Produkttests und Affiliate Links

Produkttests

Manchmal kommen Firmen auf mich zu und fragen an, ob ich Produkte für sie testen und auf meinem Blog darüber berichten kann. 90 % dieser Anfragen lehne ich ab, denn meine Bloggerseele ist nicht käuflich. Ich nehme nur Kooperationen an, von denen ich auch überzeugt sind. Der Inhalt meiner Posts entspricht immer meiner eigenen Meinung und ist auch abhängig von den Reaktionen meiner Tester (Momo und Teddy – meine Katzen). Ich lasse meine Leser wissen, wann es sich bei einem meiner Posts um einen gesponserten Link oder einen Produkttest in Kooperation handelt, denn ich finde nichts schlimmer als meine Blogleser hinters Licht zu führen (ausserdem ist Schleichwerbung in Deutschland auch verboten). Wenn Firmen mit mir zusammen offen, ehrlich und transparent zusammenarbeiten möchten, steht einer Zusammenarbeit nichts im Weg. Davon profitieren wir alle….denn so kann ich meinen Lesern zeigen, was gut für ihre Katzen ist, was uns gut gefällt, was praktikabel im Zusammenleben mit Katzen ist und auch eine gute Qualität hat. Schrott wird auch als Schrott gekennzeichnet. Wenn mir ein Produkt nicht zusagt, wird es den Weg auf meinen Blog niemals finden.

Affiliate-Links 

Einige Links auf meinem Blog sind Affiliate-Links zu Zooplus.de, Amazon.de oder auch Medpets.de. Alle drei sind Online-Händler, bei denen man u.a. die Produkte erwerben kann, die ich auf meinem Blog und meinen Webseiten empfehle (natürlich auch bei anderen Fachhändlern). Wenn über einen dieser Links etwas gekauft wird, wird mir ein geringer Teil des Einkaufswerts als Provision gutgeschrieben. Diese setze ich zur Hälfte für einen „Tierschutztopf“ ein, denn seit Beginn meiner Tätigkeit im Jahr 2004 gewähre ich auch Menschen, die nicht viel Geld haben und sich eine Therapie für ihre Tiere nicht leisten können, kostenlose Therapien oder großzügige Rabatte.

Die andere Hälfte ist für mich. Ich werde davon nicht reich, aber auch ich habe Ausgaben und das Führen dieses Blogs mit seinen vielen Informationen, die ich bereitstelle, ist sehr zeit- und arbeitsintensiv. Es steckt viel Mühe und Arbeit darin und das Hosting von Websites kostet Geld. Durch die Affiliate-Links ergab sich für mich eine Möglichkeit, wenigstens einen kleinen Teil durch Provisionen wieder auszugleichen. Für Sie hat es keinerlei Nachteile, denn Sie zahlen keinen Cent mehr für Ihre Bestellung.

Ich erkläre hiermit aber ausdrücklich, dass ich nur SPONSORED und AFFILIATE Links auf Produkte setze , die ich auch empfehlen kann und gut finde und nicht, weil mich jemand bezahlt, damit ich sein Produkt positiv bewerte.

WordPress schaltet unter meinen Beiträgen manchmal Werbebanner. Das ist der Preis, den ich als Blogger für kostenloses Hosting bei WordPress zahlen muß. Ich habe darauf (auch auf den Inhalt) keinen Einfluss.