Kristall-Engelchen

Ihr Lieben, heute habe ich noch ein kleines Vorweihnachtsschmankerl für euch. Wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat, findet es vielleicht hier.

Ich habe alle Weihnachtsgeschenke fertig und noch einige meiner zauberhaften Kristall-Engelchen übrig. Sie machen sich auch sehr gut als kleines Weihnachtsgeschenk oder aber im Weihnachtsbaum für diejenigen Lieben, die nicht mehr bei uns sein können oder einfach nur so als Baumschmuck. Und es funkelt an Heiligabend wunderschön ❤ Den Rest des Jahres leuchten sie in allen Regenbogenfarben den gesamten Raum aus, wenn man sie ins Fenster (in die Sonne) hängt. Ich habe sie auch über den Plätzen meiner geliebten Fellnasen hängen. Sie mögen die Energie der Kristalle sehr. ❤ Weiterlesen

Advertisements

Gefahren für Tiere in der Weihnachtszeit

So wie es gerade auf meinem Blog schneit (danke an WordPress für diese kleine Spielerei), soll es heute in fast allen Teilen Deutschlands schneien. Wir sind im Dezember angekommen, der Advents- und Weihnachtszeit.

Ich mag diese Zeit sehr mit ihren festlichen bunten Lichtern und der Gemütlichkeit drinnen mit Kerzen und heißen Getränken, wenn es draussen friert und schneit. Aber diese Zeit kann für unsere Tiere sehr gefährlich werden und deswegen werde ich es auch nicht leid, jedes Jahr aufs Neue auf meinem Blog darüber zu informieren.

Advents- und Weihnachtsschmuck

Weihnachtsbäume sind wundervolle Spielzeuge und Kletterbäume für Katzen. Sie riechen nach Natur und bergen noch dazu schöne leuchtende Spielgegenstände. Aber Vorsicht!!! Es liegt in der Natur von Katzen, auf Bewegungsreize mit einem Sprung zu reagieren. Die bunten leuchtenden Kugeln animieren sie, in den Baum zu springen und sich zu verletzen. Zersprungene Glaskugeln verletzen ihre Pfoten, brennende Kerze ……darüber möchte ich nicht nachdenken. Auch die Kabel von Lichterketten können durchgebissen werden und sie haben 220 V. Hunde halten die schönen Christbaumkugeln so manchesmal für einen Ball. Ihnen dann die Splitter aus ihrem Maul zu entfernen ist noch das geringste Übel.

Ganz oben auf der Liste der verschluckten Gegenstände bei Hunden stehen übrigens Krippenfiguren. Also bitte auch diese immer sicher aufstellen.

LAMETTA und Geschenkebänder

Lametta glitzert und leuchtet und animiert Hunde und Katzen zum Spielen und dabei wird es leicht verschluckt. Dieses kann u.a. einen Darmverschluss zur Folge haben und das ist bitter und lebensbedrohlich. Die Katzen können nichts dafür, sie haben nun einmal diesen Jagdtrieb. Auch Hunde spielen gern mit Lametta und zerren daran, was gefährliche Unfälle zwischen Hund und Weihnachtsbaum auslösen kann.

Geschenkebänder können lebensgefährlich sein. Diese sollten umgehend nach dem Geschenke auspacken vor den Tieren versteckt oder entsorgt werden. Tiere spielen so gern damit, aber sie können sie verschlucken oder sich ganz schlimm an den scharfen Kanten in ihrem Mäulchen oder an ihren Pfoten verletzen.

Kerzen

Katzen halten sich gerne an Wärmequellen auf. Bitte achtet auf brennende Kerzen. Lasst sie nicht unbeachtet rumstehen, stellt sie katzensicher auf oder nehmt Laternchen, die geschlossen sind und bei denen sich eure Tiere nicht ihr Fell verbrennen können. An den Weihnachtsbaum gehören sowieso KEINE brennenden Kerzen, wenn man kleine Kinder und/oder Tiere hat. Aber auch Adventsgestecke oder die gemütlich brennende Kerze beim Tee oder zum Frühstück können sehr gefährlich werden, wenn man nur eine Sekunde nicht aufpaßt.

Giftige Pflanzen

weihnachtssternBedenkt bitte auch, dass viele Pflanzen für Katzen giftig sind. Zum einen ist da der Weihnachtsstern, der für Katzen zu den Giftpflanzen gehört und somit tödlich sein kann. Er ist ein sogenanntes Wolfsmilchgewächs und es reicht schon, dass die Katze an einem abgeknickten Blatt entlangstreift und sich hinterher ihr Fell leckt. Weitere giftige Pflanzen sind die Mispel, Harz von Tannenbäumen, Tanne, Ilex, Fichte und auch das allseits so beliebte Schneespray. Eine Liste mit Giftpflanzen und Giften findet ihr hier:

Giftige Pflanzen für Tiere

Duftlampen 

Viele Menschen lieben sie, gerade zu Weihnachten, aber Duftlampen sollte man unter keinen Umständen offen stehen lassen. Schon kleinste Mengen der ätherischen Öle können den Tieren sehr gefährlich werden.

Weihnachtsbraten und Festschmaus

Viele meinen es gut und legen ihren Tieren etwas leckeres vom Festschmaus auf den Teller. Aber Knochenreste haben dort ebensowenig etwas zu suchen wie ein fettiges und gewürztes Festmahl. Ebenso sollten Kauknochen für Hunde nicht unbeaufsichtigt gegeben werden. Die sind zwar super lecker, aber viel zu häufig verschlingen Hunde Teile des Kauknochens, was zu Atemnot führen kann. Hier ist dann schnelle Hilfe notwendig, aber wenn man es nicht mitbekommt, kann es schnell zu spät sein.

Schädliche Lebensmittel für Tiere

Schon 100 Gramm Zwiebeln können für einen mittleren Hund tödlich sein, ebenso Schokolade, Knoblauch und auch Rosinen und Weintrauben (Hunde). Die Menge macht das Gift. Ich habe schon erlebt, dass ein Hund über Nacht einen Schinken verdrückt hat. Nur nach tagelanger Intensivstation hat dieser Hund überlebt. Es ist doch alles so verlockend für unsere Tiere, aber auch so gefährlich. Sie denken doch, wir stellen das alles nur für sie hin.

Lieber vorsichtshalber alles ganz weit wegstellen und vorbeugen statt nachsorgen oder gar ein großes Leid an Weihnachten zu erfahren. Immerhin wollen wir alle mit unseren Lieblingen noch ein paar schöne Jahre verbringen. Dann lieber ein leckeres Katzenwürstchen oder einen Hundekeks oder ganz normales Futter ausnahmsweise mal bei uns neben dem Tisch servieren. Damit tut ihr den Tieren mehr Gutes als mit den gutgemeinten Gefahren, denen sie manches Jahr ausgesetzt sind. Ein bißchen ungewürzte Entenbrust ist übrigens auch sehr lecker für den Tiergaumen. In den nachfolgenden Listen findet ihr Lebensmittel usw., die giftig und schädlich für eure Tiere sind.

Vorsicht, giftig für Katzen
Vorsicht, giftig für Hunde

Gefahren durch Raclette, Waffeleisen und beschichtete Pfannen

Winnie und HappyIch möchte auch noch einen Warnhinweis geben für Menschen, die unsere gefiederten Freunde bei sich im Haus haben. Gerade zu Weihnachten und Silvester machen viele Menschen Raclette mit Freunden oder der Familie. Raclettepfannen – und auch z.B. Waffeleisen, diverse Bratpfannen usw. – sind häufig mit einem Stoff beschichtet, der bei hoher Temperatur giftige Dämpfe absondern kann.

Diese Dämpfe können auch für Menschen in hoher Konzentration gesundheitsschädlich sein, jedoch ist beim kurzzeitigen Gebrauch die Konzentration der Dämpfe nicht hoch genug, um dem Menschen zu schaden.

Aber für das empfindliche Luftsacksystem der Vögel und das Atemsystem kleiner Haustiere kann die Konzentration der Gasfreiwerdung toxisch sein. Ich habe schon von Vogelhaltern gehört, die nach einem geselligen Racletteabend ihren gesamten Vogelbestand verloren haben. Die Tiere werden über die Atemwege vergiftet und zeigen dann auch Vergiftungserscheinungen wie Atemnot, Lähmungen, Krämpfe usw. In den meisten Fällen ist es dann schon zu spät und die Tiere sterben.

Das heißt aber nicht, dass man nun auf den geselligen Abend verzichten muß. Es ist ausreichend, wenn sich Kleintiere und Vögel zur Zeit des Raclettegebrauchs in einem anderen abgeschlossenen und belüfteten Raum befinden. Nachdem das Raclette abgekühlt ist, entstehen auch keine Dämpfe mehr und nach guter Lüftung dürfen die Tiere dann auch wieder in den Raum. Hat man nicht die Möglichkeit, dass sich die Tiere außerhalb des Raums aufhalten können, bleibt immer noch, dass man lieber auf Fondue oder aber ein leckeres Buffet zurückgreift. Bei Fondue dann aber bitte wieder darauf achten, dass keine Katze auf den Tisch springen kann.

momo-weihnachtenIch hoffe, dass viele Tierhalter von den Gefahren erfahren und freue mich, wenn diese Tipps weitergegeben werden. Auch bin ich für Vorschläge zur Erweiterung dieser Gefahrenliste (in den Kommentaren oder auch gern per mail info@katzenfluestern.de) immer sehr dankbar. Das Redaktionsteam – Teddy, Momo und Ilona – wünscht allen lieben Tierfreunden zauberhafte wunderschöne gefahrenfreie Advents- und Weihnachtszeit.

Hilfe für Tiere mit Silvester-Angst

Es ist wieder soweit: Silvester steht vor der Tür.

Zu dieser Zeit erhalte ich immer viele Anfragen, was man machen kann, um seinen Tieren die Angst und Panik zu nehmen an den Tagen um den Jahreswechsel.

Für viele Tiere ist Silvester ein Riesenstress und nur die wenigsten sind „schussfest“. Verängstigte Katzen sind oft tagelang verschwunden oder verkriechen sich hinter dem Sofa. Hunde hören nicht auf zu bellen oder verkriechen sich in die äußersten Ecken. Sogar Krankheitssymptome und Zitteranfälle sind nicht selten. Dieser Stress ist nur „natürlich“. Die Tiere hören diese Knallerei viel lauter, nehmen den Geruch viel stärker wahr als die Menschen. Der Geruch lässt sie in Angst und Panik verfallen, weil er den Urinstinkt einer Bedrohung durch Feuer weckt. Weiterlesen

Weihnachtspäckchenverlosung

Auf meiner Facebookseite Katzenfluestern verlose ich seit heute eine kleines Weihnachtspäckchen mit getreidefreiem Gaumenschmaus für Fellnasen und einem „Leckerchen“ für die „Katzenmamas und -papas“ in Form eines zauberhaften Fensterkristall und eines Energiesteinchens. Wenn man den Kristall in ein Fenster hängt und die Sonne hinein scheint, zaubert er wundervolle kleine Regenbogen an die Zimmerwände. Beides fertige ich überwiegend zu Weihnachten selbst und zu einem Teil auch zu Gunsten des Tierschutzes. Weiterlesen

Teddy und die Zeitumstellung

Im Moment haben wir hier eine kleine Zwangspause eingelegt. Der fehlende Sommer, die dunkle Jahreszeit und die unsinnige Zeitumstellung haben uns ein bisschen umgehauen. Meine Katzen reagieren auf die Zeitumstellung gar nicht gut. Gerade Teddy hat in seinem Alter sehr viele Rituale entwickelt, die er braucht, um sich gut zu fühlen. Er reagiert mit Verdauungsproblemen auf große Veränderungen. Wir respektieren und achten seine Rituale, aber nach einer Zeitumstellung ist das gar nicht so einfach, denn unser Leben läuft einfach weiter. Nun ist es plötzlich schon dunkel, wenn man nach Hause kommt und das von jetzt auf gleich. Der schleichende Übergang fehlt. Weiterlesen

Freigänger vs. Wohnungskatze

Vor ein paar Tagen wurde ich mal wieder gefragt, was für eine Katze besser sei:

Freigang oder Wohnungshaltung?

Da mehrere Katzenhalter anwesend waren, kam es sofort zu einer Diskussionen mit vollkommen unterschiedlichen Ansichten und Argumenten, die ich wie folgt gesammelt und notiert habe:

  • Freigänger haben ein kürzeres Leben, weil sie Gefahren ausgesetzt sind wie z.B. dem Straßenverkehr oder wilden Tieren, Katerkämpfen, Giftködern usw.
  • Wohnungskatzen sind unglücklich, weil sie in Gefangenschaft leben
  • Kranke und behinderte Katzen dürfen nicht raus
  • Katzen dürfen nur raus, wenn ich im Haus bin
  • Katzen dürfen nachts nicht raus
  • Ich wohne direkt am Rand eines Jagdgebiets
  • Sperrt man die Katzen ein, nimmt man ihnen die Lebensqualität
  • Wer seinen Katzen den Freigang verwährt, ist ein Tierquäler
  • Katzen bringen Ratten und Mäuse ins Haus
  • Ich habe Angst um meine Katzen, wenn sie draußen sind

Weiterlesen

Katzen vegetarisch ernähren?

In der heutigen Zeit spielt Ernährung eine große Rolle in unserem Leben und immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder auch vegan. Menschen sind Omnivoren (Allesfresser), wie es wissenschaftich genannt wird, können aber auch in vielen Fällen hervorragend vegetarisch und vegan durchs Leben kommen. Auch für unsere Katzen wollen wir das Allerbeste und häufig wird mir die Frage gestellt:

Darf ich meine Katze rein vegetarisch oder vegan ernähren?

EIN KLARES NEIN!!! Katzen sind Carnivoren = Fleischfresser. Weiterlesen

Katzen haben Heilkräfte

Wußtest Du…..? ….dass Deine Katze magische Heilkräfte hat?

Katzen sind Balsam für die Seele und wer eine Katze hat, braucht keinen Therapeuten. Sie sind wunderbare Wesen und kommen zu einem, wenn das Herz einmal ganz traurig ist. Sie bringen Freude ins Leben und haben die Fähigkeit, dass wir uns wieder rundum wohlfühlen.

Katzen wollen nicht uns gefallen, sie wollen, dass wir Ihnen gefallen und das macht uns Menschen glücklich. Wir haben das Gefühl nicht allein zu sein, für jemanden da zu sein und dafür bekommen wir unendlich viel zurück. Weiterlesen

Freitag, 13, schwarze Katze

Heute ist Freitag der 13. 

Ich bin zum Glück nicht abergläubisch, aber ich kenne viele Menschen, die es sind. Am liebsten würden Sie am Freitag, den 13. im Bett bleiben. Einige sagen sogar Termine oder Reisen ab. Die 13 soll das Dutzend des Teufels sein, aber eigentlich ist die 13 doch nur einer mehr als 12 oder? Statistisch gesehen sollen am Freitag den 13. nicht mehr oder weniger Unfälle passieren als an anderen Tagen auch.

Es gibt noch so viele andere Aberglauben wie z.B. nicht unter einer Leiter hindurch zu gehen oder dass man einen Seemann tötet, wenn man sich als Raucher eine Zigarette an einer Kerze anzündet. Am weitesten verbreitet ist wohl das Sieben-Jahres-Pech, wenn man einen Spiegel zerbricht. Weiterlesen

Niemals wasche Stinkekissen

„Katzen mögen keine Veränderungen“ predige ich beinahe täglich gebetsmühlenartig jedem, der es hören oder auch nicht hören will. Viele Verhaltensauffälligkeiten haben ihre Ursache in einem veränderten Lebensumstand von Katzen. Bei meinen eigenen Fellnasen achte ich penibel auf ihre Rituale, auf ihre Gewohnheiten und ihre Eigenarten. Aber trotzdem passiert auch mir einmal ein Fehler:

ICH HABE DIE DECKEN UND KISSEN MEINER FELLNASEN GEWASCHEN !!! Weiterlesen

Halloween – die Hexen fliegen

Halloween steht vor der Tür und da ich neben meiner großen Leidenschaft für Katzen auch noch gerne kreativ bin, habe ich meine kleine Kollektion für Teil- und Vollzeithexen entworfen. Wer also noch nichts COOLES für Halloween hat, sollte unbedingt mal in meinen Shop bei Spreadshirt reinschauen.

Bis zum 09.10.2017 habe ich die Preise in meinem Shop um 20% gesenkt und der Versand ist kostenfrei mit dem Code FSH17 Weiterlesen

Unsauberkeit bei Katzen

Das Thema Unsauberkeit bei Katzen ist immer wieder ein großes Thema in Foren, in Katzengruppen, bei Katzentreffen und natürlich in meiner Praxis. Ca. 30% aller Verhaltensprobleme von Katzen zu denen ich gerufen werde, haben den Hintergrund, dass die Tiere unsauber geworden sind. Urinieren oder Koten außerhalb des Katzenklos zeigt immer deutlich an, dass es einen Mißstand im Umfeld des Tieres gibt, vorausgesetzt, dass eine Erkrankung (z.B. Harnwegsinfekte, Harngrieß, Erkrankungen des Verdauungstraktes, Leber- oder Nierenerkrankungen) ausgeschlossen werden kann. Wenn der gesundheitliche Aspekt abgeklärt wurde und nur ein Mißstand infrage kommt, muss man sich ganz akribisch auf die Suche nach der Ursache für die Unsauberkeit machen. Weiterlesen

Reiki für alle Felle

Reikiiiiiii? Was ist das denn, wird sich nun so mancher fragen? Ist das was zu essen oder kann das vielleicht weg? Nein, keines von Beidem.

Reiki (ausgesprochen: Ree-Ki) ist ein japanischer Ausdruck für universelle Lebensenergie und eine über 2000 Jahre alte fernöstliche Methode der Energieübertragung durch Handauflegen, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Schon viele Menschen durften diese wunderbare Energie spüren und erfahren, aber wie ist das bei Tieren?

Mögen Tiere Reiki? Spüren Tiere Reiki? Was kann Reiki bei Tieren bewirken?

Weiterlesen

Fummelbrett u. Fummelflasche

Jeder Katzenhalter möchte eine glückliche und ausgeglichene Katze haben. Beides erlangen Katzen durch die Befriedigung ihrer Katzenbedürfnisse wie jagen, lauern, schlafen, fressen, trinken, kratzen, frische Luft, viel Zuwendung, Rituale, Spiel-, Beschäftigungs- und Kratzmöglichkeiten. Weiterlesen

08.08. Weltkatzentag

Katzen begleiten uns Menschen seit mindestens 2000 Jahren. Sie sind einzigartig und eigenwillig und haben trotzdem eine sehr enge Bindung zu ihren Menschen. Mittlerweile ist die Hauskatze das beliebteste Haustier der Deutschen und in deutschen Haushalten leben etwa 13 Millionen Katzen mit ihren Menschen zusammen und genießen es, von ihrem Personal bewirtet und verwöhnt zu werden.

Weiterlesen

Die Gewinner der Freikarten

Die Verlosung der 2 mal 2 Freikarten plus Popcorn hat heute stattgefunden und die Gewinner stehen fest. Gezogen wurden die Lose von – wie soll es anders sein – zwei Katzen…… Momo und Teddy.

Unter jedem Los lag ein Leckerchen und die beiden Lose, deren Leckerchen als erstes wegschnabuliert wurden, sind die Gewinnerlose. Die Freikarten werden für euch im Filmhaus Lübeck – Königstraße 38-40 – 23552 Lübeck an der Kasse hinterlegt – ebenso die Gutscheine für Popcorn.

Mir bleibt nichts anderes als zu sagen:

HERZ<3LICHEN GLÜCKWUNSCH und viel Freude

Die ZIehung der Lose und die Bekanntgabe der Gewinner seht ihr hier:

Ich bin Amsel-Omi geworden

Heute möchte ich mal auf meinen Beitrag zu meinem Amsel-Omi-Dasein von meinem Zweit-Blog beautifyeveryday aufmerksam machen. Ich durfte beobachten und filmen, wie ein Amselpärchen unter unserem Carport gebrütet und seine Jungen aufgezogen hat. Dabei sind viele schöne kleine Filmchen und Bilder entstanden. Und die Kleinen kamen alle durch…..TROTZ 4 Katzen in der unmittelbaren Umgebung (so viel mal dazu, dass Katzen generell Vogelkiller sind). Hier ein kleiner Vorgeschmack 😉

Weiterlesen

KEDI Von Katzen und Menschen

Am 10.08.2017 ist in Deutschland offizieller Filmstart der wundervollen Dokumentation

KEDI – VON MENSCHEN UND KATZEN (Trailer ansehen)

Hunderttausende Katzen streifen in Istanbul frei herum. In der wundervollen poetischen Dokumentation werden die sieben charakterstarken Katzen Sari, Bengü, Psikopat, Denzi, Aslan, Gamsiz und Gentleman Duman auf ihren Streifzügen und Lebenswegen durch das pulsierende Istanbul begleitet. Sie sind stadtbekannte Persönlichkeiten und spazieren in das Leben der Menschen dort, geben Ihnen Freude und ziehen weiter, wann es ihnen gefällt.

Weiterlesen

Pampasgras…Gefahr für Katzen

Pampasgras ist zwar nicht giftig für Katzen, hat aber – wie viele andere Ziergräser auch  – gefährliche Widerhaken, die lebensgefährliche Verletzungen in der Speiseröhre und im Magen der Katze verursachen können. Im günstigsten Fall bekommt ein Tierarzt das Gras mit einer Pinzette wieder aus dem Hals oder kann noch operieren. Im schlimmsten Fall sind die Verletzungen im Innern der Katze zu groß. Weiterlesen

Katzenflüstern~Style

Juchuh. ist geboren. 

Ich habe im letzten Jahr angefangen mir meine eigenen Shirts, Taschen und Accessoires zu kreieren. Klienten und Freunde fragten mich: „Wo kann man denn das schöne Shirt kaufen?“ Ein bißchen stolz sagte ich dann: „Ist mein eigenes Design“. Und so nach und nach wollte dann der eine oder andere auch so ein Shirt oder eine Tasche. Da ich aber keine Schneiderin bin, mußte ich mir überlegen, wie ich meine kreative Seite ausleben und meine Ideen an den Mann oder die Frau bringen kann ohne eigene Nähkunst. Weiterlesen

Produkttest – Futternapf Classy

Ich erzähle zwar immer und überall, dass Katzen sehr reinliche Tiere sind, aber unter uns:

Beim Fressen können sie auch kleine Schweinchen sein. Manchmal bin ich wirklich versucht, das Futter gleich auf dem Fussboden zu servieren, da Teile davon sowieso bei jedem Fressgang dort landen.

Meine beiden kleinen Senioren schnabulieren ihr Futter etwas erhöht auf einem kleinen Blumenroller. Bisher habe ich immer Unterteller von Kaffeetassen verwendet, weil ich von den Näpfen nicht sehr überzeugt war, die es so in Futterläden zu kaufen gibt. Die Herkunft und das Material sind oft nicht deklariert. Weiterlesen

Tödliche Floh- und Zeckenmittel für Katzen

Immer wieder kommt es zu Todesfällen und lebensgefährlichen Vergiftungserscheinungen bei Katzen nachdem diese Spot-on-Präparate gegen Flöhe oder Zecken erhalten haben. Ich selbst musste dieses bei mittlerweile vier meiner Klienten miterleben, nur eine der Fellnasen konnte gerettet werden.  Weiterlesen

Stiftung Warentest: Katzenfutter

Die Stiftung Warentest hat in der 5/2017-test-Ausgabe einen aktuellen Test zu 25 Nassfuttersorten für Katzen veröffentlicht. Auffällig ist leider auch bei diesem Test wieder, dass gerade die Katzenfuttersorten mit sehr gut abgeschnitten haben, die ich meinen Katzen niemals geben und als Tierheilpraktikerin niemals einem Katzenhalter empfehlen würde. Weiterlesen

Frohe Ostern

Wir wünschen allen unseren Lesern und Klienten ein wunderschönes Osterfest und einen fröhlichen Osterhasen. Das Wetter soll eher bescheiden werden, aber wichtig ist doch, wie warm und liebevoll es in unseren Herzen ist. ❤ Und wenn man eine Katze auf dem Schoss liegen und ein gutes Buch in der Hand und einen heissen Tee oder Kaffee vor einem auf dem Tisch stehen hat, dann ist das Wetter vollkommen egal.

Weiterlesen

Vogelgrippe – Hausarrest für Katzen

Ich habe diesen Beitrag schon im November 2016 geschrieben, pinne ihn aber jetzt einmal oben am Blog an und werde ihn nach Bedarf aktualisieren. Die aviäre Influenza oder im Volksmund auch Vogelgrippe oder Geflügelpest genannt ist in Deutschland ausgebrochen. Die armen Vögel.

Aber auch für unsere Haustiere hat das Konsequenzen, denn überall, wo verendete Wildvögel gefunden wurden, haben die Kreise, Gemeinden und Städte sogenannte Beobachtungsgebiete und Sperrbezirke eingerichtet.

In Sperrbezirken dürfen Hunde und Katzen in einem Radius von drei Kilometern für 21 Tage und in Beobachtungsbezirken in einem Radius von zehn Kilometern für 15 Tage rund um den Fundort der an H5N8 verendeten Vögel nicht frei herumlaufen. Im schlimmsten Fall haben Katzen Hausarrest.

Aktuell (Stand 17.03.2017) ist das gesamte Stadtgebiet der Hansestadt Lübeck zum Beobachtungsgebiet erklärt worden, viele Teile sogar zum Sperrgebiet Übersichtskarte Hansestadt Lübeck. Weiterlesen

Natürliche Floh- und Zeckenabwehr

Jetzt, wo wir uns endlich über mehr Sonne und die wärmeren Temperaturen freuen können, beginnt sie auch in Deutschland langsam wieder – die Zeckenzeit.  Zecken sind ab einer Temperatur von 8-10 Grad aktiv und damit ist ab Mitte März nun zu rechnen. Selbst wenn die Kälte noch einmal einbrechen sollte, schadet es ihnen nicht, sie ziehen sich lediglich noch einmal zurück. Weiterlesen

Sterilisation und Kastration

Mir fällt in letzter Zeit immer wieder auf, dass einem Großteil der Katzenhalter der Unterschied zwischen einer Sterilisation und einer Kastratrion nicht bekannt ist. Viele denken, dass Kätzinnen (weibliche Form der Katze als Oberbegriff) sterilisiert und Kater kastriert werden. Aber so ist das nicht und deswegen möchte ich darüber heute einmal aufklären (das ist bei Hunden im übrigen genauso). Weiterlesen

KATZEN – NEIN

noe-pink-wordpressJEDER Katzenhalter kennt dieses Bild.

Wenn eine Katze etwas nicht will, dann will sie nicht und sie teilt es einem auf diese unmissverständliche Art und Weise mit.

NÖ bedeutet NÖ.       NÖ = NEIN ohne Diskussion !!!

Katzen leben ihr Leben wie es ihnen gegeben wurde und gehen den Weg, den sie für richtig halten. In wievielen Situationen hättest Du in der letzten Woche am liebsten NÖ gesagt? Nö, ich habe eine andere Meinung. Nö, ich würde gerne etwas anderes tun. Nö, ich möchte nicht auch noch die 100. Überstunde machen.

Weiterlesen

Natürliche Wurmkur mit Propolis

teddybaerly-klein

TEDDY BAERLY RÄT:

Wurmkuren sind die reinsten Chemiebomben und belasten den Organismus eines Tieres sehr. Aus diesem Grund sollte man sie auch nicht vorbeugend geben. Wir Menschen nehmen ja auch nicht regelmäßig ein vorbeugendes Mittel gegen Husten oder Halsschmerzen ein! Weiterlesen

Kann ich meine Katze anstecken?

Im Moment grassiert die Grippe und eine Erkältungswelle überrollt Deutschland. Können wir unsere Katzen anstecken? Die einen sagen ja, die anderen sagen nein. Fakt ist, dass auch Katzen sich erkälten können. Schnupfen, Niesen, Halsweh, Abgeschlagenheit, Fieber und Appetitlosigkeit sind die häufigsten Symptome. Weiterlesen

Winterhilfe für wildlebende Katzen

Während die eigenen Katzen gut versorgt sind und warm und trocken fressen und schlafen können, geht es den wildlebenden Katzen im Winter weniger gut. Sie haben wenig zu fressen, kaum Unterschlupf und werden schnell krank. Weiterlesen