08.08. Weltkatzentag

Katzen begleiten uns Menschen seit mindestens 2000 Jahren. Sie sind einzigartig und eigenwillig und haben trotzdem eine sehr enge Bindung zu ihren Menschen. Mittlerweile ist die Hauskatze das beliebteste Haustier der Deutschen und in deutschen Haushalten leben etwa 13 Millionen Katzen mit ihren Menschen zusammen und genießen es, von ihrem Personal bewirtet und verwöhnt zu werden.

Heute ist Weltkatzentag und dieser Tag wird von vielen Katzenfans gern zum Anlass genommen, um ihre Liebe zu den Katzen zu feiern. Ausgerufen wurde der Weltkatzentag von der International Fund for Animal Welfare, die sowohl einzelne Tiere als auch ganze Populationen und deren Lebensräume auf der ganzen Welt schützt und rettet. Der Ursprungsgedanke war, auf Mißstände aufmerksam zu machen, sowohl in der Klein- als auch in der Großkatzenhaltung und in der freien Natur. Und deswegen möchte ich auch diesen eigentlichen Sinn – neben dem Feiern unserer geliebten Stubentiger – noch einmal besonders hervorheben.

Auf der ganzen Welt sind die Bestände der Großkatzen außerhalb von Schutzgebieten leider sehr bedroht und reduziert. Wir Menschen dringen immer weiter in ihre Lebensräume ein und immer mehr Tiere werden getötet, damit der Mensch Trophäen erhält oder man sowas wie „Potenzmittel“ herstellen kann. Und auch die Population verwilderter Hauskatzen steigt stetig an und birgt noch lange viel Katzenleid, wenn wir Menschen es nicht durch stetige Kastrationen verhindern.

Gerade jetzt zur Urlaubszeit gibt es wieder viele Stubentiger, die ausgesetzt wurden oder die im Tierheim sitzen, weil sie nicht so „funktionieren“ wie sie sollen. Sie gelten als Problemkatzen, aber ich kann aus meiner nunmehr 14-jährigen beruflichen Tätigkeit und jahrzehntelangen Erfahrung mit Katzen sagen, dass auch hier in den meisten Fällen menschliches Fehlverhalten zu den Problemen geführt hat. Gar nicht mal bewußt und meist aus Unwissenheit, aber eines ist gewiss: Keine Katze ist von Natur aus böse oder pinkelt mit ABSICHT irgendwo hin. 

Bei uns ist jeden Tag Weltkatzentag – zumindest für zwei dieser wundervollen Exemplare. Ich erfreue mich jeden Tag an meinen Fellnasen und bin gern und bewußt Dosen- und Türöffner und bekomme dafür unendlich viel bedingungslose Liebe von meinen Stubentigern zurück. Ich liebe es ihnen zuzusehen, wenn sie leise vor sich hinschnurren beim Dösen. Katzen muß man nicht beibringen, was GEMÜTLICHKEIT ist. Sie haben einfach ein Gemütlichkeits-Gen. ❤ Wenn man Teddy so schlafen sieht, möchte man sich am liebsten einfach dazu legen, oder? Katzen streicheln unsere Seele ❤ 

Und ich habe so viel von Katzen lernen dürfen und lege deshalb heute meinen NÖ-Tag ein. Ab und zu ist das einfach notwendig alle Fünfe gerade sein zu lassen, Füße hoch, links und rechts eine schnurrende Katze und in den Händen ein schönes Buch und wenn das Telefon klingelt einfach nur mal NÖ zu sagen.

Telefon –  Klingel –  EMAIL –  SMS –  WhatsAPP –  FACEBOOK –  KEIN BOCK

NÖ – EINFACH NÖ

Sag es durch die KATZ…..noch kein NÖ?..gibt es im Katzenflüstern-Shop

Ich wünsche allen Katzenliebhabern und ihren Fellnasen einen wunderschönen, reizarmen und erholsamen Weltkatzen(schnurr)tag.

Hoch die Tatzen und Prost Katzenmilch.

————————————————————————————————————————————————–

Niemals möchte ich einen anderen Beruf haben, denn die Arbeit mit,und für Katzen ist das Schönste, was mir passieren konnte. Bei Katzenverhaltensproblemen helfe ich mittlerweile deutschlandweit  Katzenflüstern

JEDES (!) Problem, das die Beziehung zwischen Mensch und Tier belastet, steht einem entspannten und liebvollen Verhältnis zueinander im Weg und belastet die Gesundheit von Mensch und Tier.

Advertisements

4 Gedanken zu „08.08. Weltkatzentag

  1. Die sind aber auch sooooo süß, deine Samtpfötchen 🙂

    Schön, wieder von dir zu lesen.

    Bei wird nicht gefeiert, Kira ist schon wieder krank, sie hat wieder das Mäulchen voller Blasen 😦
    Hab es vorhin erst gesehen, seit gestern abend frisst und trinkt sie nichts mehr….dabei hat sie sich vom letzten Mal noch nicht so wirklich erholt. Armes Kätzchen 😦

    Gefällt 1 Person

  2. Mir gehts genau wie Dir. Hier ist immer Katzentag – und auch Menschentag, weil ich mich gar nicht daran gewöhne, wie glücklich meine zwei Katzen mich machen. Es bleibt total besonders. Seit 6 Jahren. (Deswegen hielt sich mein schlechtes Gewissen auch in Grenzen, dass ich am Weltkatzentag auf Geschäftsreise war. Aber ein bisschen bedrückt hat es mich doch. Voll albern :-). Schönes Wochenende, Stefanie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s