Tipps gegen Silvesterangst

keine-boeller-an-silvesterIm vorherigen Beitrag habe ich dafür geworben, keine Böller an Silvester zu zünden – den Tieren zuliebe.

Aber man kann natürlich seiner Nachbarschaft nicht verbieten ihre Batterie von Feuerwerk abzufackeln. Und auch während des Tages hört man in der Ferne in den kommenden Tagen immer wieder einzelne Böller.

Ihre Katze liegt ab sofort tagelang unter der Couch oder Ihr Hund läuft in Panik davon?

Es gibt neben der Bachblütentherapie mit individuell auf das Tier abgestimmten Blüten auch noch einige andere Tipps und Tricks, wie man die Silvestertage mit extrem ängstlichen und schreckhaften Tiere einigermaßen gut übersteht.

In jedem Fall sollten Sie noch Bachblüten-Rescue-Globuli besorgen und in die Trinknäpfe geben und am Silvestertag zusätzlich stündlich  2 Globuli für die Katze / 4 Globuli für den Hund direkt ins Mäulchen oder im Leckerchen verabreichen.

Der beste Weg, der Silvesterböllerei aus dem Weg zu gehen, sind ein paar besinnliche Tage für Mensch und Tier auf dem Land. Wem dieses nicht möglich ist, der hat dennoch die Möglichkeit, sich und seinem Tier den lauten Tag ein bißchen zu entspannen.

Lassen Sie Haustiere nicht draußen im Freien, auch nicht in Gärten mit einem „sicheren“ Zaun. Wenn Tiere zu Tode erschreckt sind, finden sie fast aus jedem Garten einen Ausweg.

Tiere in Freigehegen sollten in diesen Tagen konsequent in ihrer Behausung gehalten werden.

An den Tagen vor und nach Silvester sollte der Hund an der Leine gehen. Achten Sie beim Ausführen darauf, daß er gut angeleint ist, daß der Verschluß der Leine sich nicht öffnen kann und das Halsband fest sitzt. Denn kracht plötzlich in der Nähe ein Böller los, könnte das Tier panisch weglaufen und in dieser Panik ist er nicht mehr zu halten.

Legen Sie Ihrem Hund unbedingt ein Halsband an mit einem Adressenanhänger zur Identifizierung. Geben Sie auch Ihre Telefon-Nr. an, dann kann Ihr Tier im Falle des Abhandenkommens schneller zurückgebracht werden. Beschränken Sie die Spaziergänge auf ein Nötigstes. Ihr Hund wird es Ihnen danken.

Auch Katzen sollten in dieser Zeit im Haus bleiben. Gewöhnen Sie Ihre Katze schon vorzeitig für diese Zeit an ein Katzenklo (das gilt im übrigen auch für kleine Hunde). Dann besteht für sie kein Bedarf nach draußen zu gehen. So wird nicht nur der Lärm vom Tier abgehalten, sondern auch verhindert, dass die Katze in Panik auf die Straße läuft oder von einem Feuerwerkskörper verletzt wird.

Kleintiere mit einem sehr schnellen Herzschlag, wie beispielsweise Wellensittiche, Hamster und Kaninchen, können derartig in Panik geraten, daß sie einen tödlichen Herzschlag erleiden. Vögel verkraften den Silvesterstress am besten zugedeckt. Lassen Sie jedoch eine kleine Lampe brennen. So besteht keine Verletzungsgefahr durch panisches Herumflattern.

feuerwerkUm das Silvester-Feuerwerk so wenig beängstigend wie möglich für Ihre Tiere zu gestalten, sollten Sie sie beizeiten rein bringen, alle Türen und Fenster schließen, die Vorhänge zumachen oder die Rollos schließen, Radio oder Fernseher (möglichst natürlich keine Live-Silvesterübertragung, sondern lieber CD oder Video) laufen und das Licht brennen lassen, damit möglichst wenig von dem Feuerwerkslärm und den grellen Lichtern nach innen dringt.

Möchte Ihr Tier lieber allein sein an einem sicheren Ort, dann lassen Sie es einfach dort. Für viele ist es die streßfreieste Möglichkeit und somit auch die gesündeste. Lassen Sie Ihren Tieren die Möglichkeit, sich innerhalb des Wohnraums zurück zu ziehen.

Der gut gemeinte Versuch, sein Tier zu trösten, kann im Zweifelsfall auch das Gegenteil bewirken: Übermäßige Zuwendung verstärkt in den meisten Fällen noch die Angstreaktion. Sie belohnen Ihren Hund oder ihre Katze für seine Angst, wenn Sie sie in den Arm nehmen und gut zureden. Nehmen Sie ihn/sie einfach zu sich, wenn er/sie es möchte. Aber tun Sie so, als wäre es ein ganz gewöhnlicher Tag. Seien Sie in der Nähe und vermitteln Sie Sicherheit, aber belohnen Sie nicht die Angst.

Raclette (auch Waffeleisen u. einige Pfannen) mit Freunden oder Familie ist an Silvester sehr beliebt, jedoch sind diese mit einem Stoff beschichtet, der bei hoher Temperatur giftige Dämpfe absondert. Beim Raclette ist die Konzentration der Dämpfe nicht hoch genug, um dem Menschen zu schaden, aber für das empfindliche Luftsacksystem der Vögel und das Atemsystem kleiner Haustiere ist die Konzentration der Gasfreiwerdung toxisch. Die Tiere werden über die Atemwege vergiftet und zeigen dann auch Vergiftungserscheinungen wie Atemnot, Lähmungen, Krämpfe usw. Will man nicht verzichten, ist es ausreichend, wenn sich Kleintiere und Vögel zur Zeit des Raclettegebrauchs in einem anderen abgeschlossenen Raum befinden. Nachdem das Raclette abgekühlt ist, entstehen auch keine Dämpfe mehr und nach guter Lüftung dürfen die Tiere dann auch wieder in den Raum.

silvesterUnd nun wünsche ich allen meinen Klienten und Lesern, Ihnen, Euch und allen Fellasen eine ruhige und entspannte Silvesternacht, einen guten Rutsch und nur das Beste, vor allem Glück und Gesundheit für das neue Jahr.

Advertisements

3 Gedanken zu „Tipps gegen Silvesterangst

  1. Liebe Ilona, ich habe da noch eine Möglichkeit: nach St. Pauli ziehen. Meine Katzen sind sowas von gewöhnt an Feuerwerke vom Dom und Hafen, dass Silvester sie auch nicht aus der Ruhe bringen kann. Sie fanden es wohl nur spannender als sonst, weil die Raketen genau vorm Fenster zündeten. Alles Gute für´s neue Jahr + vielen Dank für Deine regelmäßigen tollen Tipps. Stefanie

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe gerade sowas von lachen müssen 😉 Stimmt. Allerdings sollte man dann vor der Anschaffung der Katzen nach St. Pauli ziehen. Eine sehr gute Idee ❤ Da hast Du wirklich Glück, dass sie so schussfest sind und sie sind auch nicht ganz allein mit ihrer Gelassenheit, denn so ein paar unerschütterliche Fellnasen kenne ich auch.

      Dir auch alles Gute fürs neue Jahr und die Tipps gebe ich doch gern – im Namen und für die tollen Fellnasen und ihre Menschen ❤

      Gefällt mir

  2. Es freut mich, dass hier die alternative Heilmethode der Bachblüten angesprochen wird. Es ist rein pflanzlich und kann mit guten Gewissen dem Tier verabreicht werden, wenn es sich in einer Extrem- oder Stresssituation befindet. Ich habe es persönlich bei einem großen Umzug bei meiner Katze angewendet und es hatte ihr sichtbar geholfen diese Situation ohne große Panik zu überstehen. Neben Bachblüten im Allgemeinen für Menschen, schreibe ich in meinem Blog auch über die Wirkung, Dosierung und Anwendungsbereiche von Bachblüten für Tiere. Würde mich freuen, wenn ihr mal reinschaut. 🙂

    Viele Grüße
    Henriette Starke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s